Ferienwohnung Mann

Ferienwohnung Mann,Heinrich-Heine-Straße 9, 09131 Chemnitz / Ebersdorf

(private Vermietung für kurzweilige Mietverhältnisse)

 

Der Mietvertrag zwischen Vermieter und Mieter wird zu nachstehenden Bedingungen für beide Seiten geschlossen:

1. Vertragsschluss

Buchungen können via Mail, Telefon, persönlich, per Post oder über Vermittlerportale erfolgen. Mit der Buchung erklärt der Mieter in jedem Fall ausdrücklich sein Einverständnis einen Mietvertrag mit den hier genannten, geltenden Bedingungen abzuschließen. Mit der Zusendung des Mietvertrages durch den Vermieter gilt der Vertrag für beide Seiten als rechtsgültig abgeschlossen (Ausdruck dessen bildet ferner die Zahlung der Mietkosten).

 

2. An- und Abreise

Die Wohnung steht am Anreisetag ab dem im Mietvertrag genannten Zeitpunkt zur Verfügung – in der Regel ab 15 Uhr. Sie erhalten mit dem Mietvertrag ein genaues Anreisezeitfenster und eine Telefonnummer. Diese ist 60 Minuten vor dem Eintreffen am Objekt – auch bei Einhaltung des Zeitfensters – anzurufen, um die Schlüsselübergabe zu vereinbaren. Die Schlüsselübergabe erfolgt durch den Vermieter oder einem von ihm bestimmten Vertreter.

Die Wohnung muss am Abreisetag bis 11:00 Uhr zurückgegeben werden. Folgender Zustand für die Rückgabe gilt als vereinbart: Wohnung besenrein, Müll wurde komplett entsorgt, Geschirr ist abgewaschen und Kaffeemaschine, Mikrowelle und Ceranfeld sind gereinigt. Fenster sind verschlossen, Heizung in ges. Wohnung auf Stufe eins. Schäden sind vor Abreise min. telefonisch zu melden.

Die Endreinigung des Mietobjektes wird durch den Vermieter vorgenommen. Hierzu zahlt der Mieter dem Vermieter die vertraglich vereinbarte Reinigungsgebühr (Endreinigung). Diese beinhaltet jedoch nicht über die normale Reinigungs-arbeit hinausgehende Arbeiten. Grobe Verunreinigungen, die eine spezielle Reinigung erfordern, werden dem Mieter in Rechnung gestellt!  Wenn die Rückgabe der Wohnung nicht bis zum vereinbarten Zeitpunkt erfolgt, ist der Vermieter berechtigt, für diesen Tag den vollen Tagespreis und evtl. Sonderkosten, die sich für die nicht Erfüllung sich anschließender Mietverhältnisse ergeben, zu berechnen.

 

3. Zahlung, Leistung, Preis

Der Mietpreis richtet sich nach der aktuellen Preisliste. Die vertraglich festgelegte Personenzahl laut Mietvertrag darf nicht überschritten werden.

Mit dem Mietvertrag erhalten Sie unsere Bankverbindung, sowie die Höhe des Betrages, welcher zu entrichten ist. Die Zahlung kann nur durch Überweisung erfolgen. Bei bargeldloser Zahlung trägt der Mieter alle damit zusammenhängenden Kosten wie Überweisungsgebühren, etc. pp. Die Zahlung hat ausschließlich in Euro zu erfolgen.

Zahlungsbedingungen:

24% Anzahlung          = sofort (innerhalb 7 Tage) bei Buchung fällig

76% Restzahlung       = bis 14 Tage vor Mietbeginn

Es gelten bei Buchungen über das „fewo-direkt“ Portal abweichende Zahlungsbedingen von: 25% sofort bei Buchung und 75% bis 10 Tage vor Anreise, zahlbar via Kreditkarte. Sollten Sie über „fewo-direkt“ gebucht haben, erfolgt die Zahlung und Abwicklung ausschließlich über die Zahlungsfunktion in diesem Portal.

 

4. Stornobedingungen für den Mieter:

bis                   60. Tag vor Anreise kostenfrei*

ab dem           59. Tag vor Anreise 50 % fällig*

ab dem           30. Tag vor Anreise 100 % fällig*

bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Abbruch 100 % fällig*

Die Stornogebühren können mit bereits getätigten Zahlungen ohne Zustimmung des Mieters in Verrechnung gebracht werden.

*Bei Stornierungen berechnen wir unabhängig von den ob genannten Stornogebühren, eine Aufwandsentschädigung in Höhe von pauschal 50,00 €. Diese kann mit bereits getätigten Zahlungen ohne extra Zustimmung des Mieters in Verrechnung gebracht.

Hinweis: Bei Buchungen über Vermittlerportale, kann es zu abweichenden Zahlungsbedingungen und Stornierungsbedingungen kommen. Es gelten bei Buchungen dann die dort im Portal hinterlegten Bedingungen

 

5. Haftung

Der Vermieter verpflichtet sich die Wohnung im ordnungsgemäßen Zustand zu übergeben.

Der Mieter verpflichtet sich, die Wohnung einschließlich Inventar pfleglich und mit größter Sorgfalt zu behandeln. Der Mieter darf keine eigenmächtigen Änderungen am Objekt durchführen (z.B. Bilder aufhängen, streichen, etc.)

Der Mieter erkennt vollumfänglich die Hausordnung des Objektes an. Mängel zeigt der Mieter unverzüglich dem Vermieter an, der sich verpflichtet, schnellstmöglich den Mangel zu beseitigen oder Abhilfe zu schaffen.  Der Mieter haftet für alle Schäden, die er, seine Mitmieter an dem Mietobjekt, dem Inventar oder Dritten im Rahmen der Mietsnutzung (wie Wohngebäude in dem sich die Wohnung befindet, Eigentum anderer Mieter des Wohnkomplexes, Personenschäden, …) verursacht. Der Vermieter ist nach Ende der Mietzeit verpflichtet, Schäden innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Abreise dem Gast bekannt zu geben und schnellstmöglich in Rechnung zu stellen.

Verliert der Mieter einen Schlüssel, wird dieser Verlust pro Schlüssel mit 50 € in Rechnung gestellt.  Eine von der Vereinbarung abweichende Nutzung (Verstoß gegen die Hausordnung, gewerbliche Nutzung, etc…) der Wohnung, berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses ohne die Verpflichtung zur Ausgleichszahlung.

Wird der Vermieter auf Grund höherer Gewalt an der Erfüllung seiner Leistungen gehindert, ergibt sich keine Schadensersatzpflicht.

Der Gast ist insbesondere verpflichtet, Beanstandungen, Mängel an der Mietsache oder dem Inventar, dem Vermieter unverzüglich mitzuteilen. Kommt der Mieter dem nicht nach, können später keine Schadenersatzansprüche gegen den Vermieter geltend gemacht werden.

Es wird weiterhin darauf hingewiesen, dass keine Versicherung für die Mieter selbst oder für deren Handlung, die zum Schadensfall führen, besteht.

Eine entsprechende Versicherung wird ggf. empfohlen abzuschließen. Dies gilt ebenfalls auch für Verlust durch Diebstahl und Unfall.  Eine Schadensersatzpflicht gegenüber dem Vermieter wird explizit  ausgeschlossen für: Unfall / Verletzungen und resultierende Folgeschäden am Mieter selbst sowie Dritter; Verlust durch Diebstahl.

 

6. Rechte und Pflichten des Vermieters

Der Vermieter ist jederzeit berechtigt, die Wohnung nach vorheriger Rücksprache zu betreten. Bei Gefahr in Verzug muss keine vorherige Rücksprache erfolgen, genauso wie zu festgelegten Reinigungszeiten bei längerem Aufenthalt.

Der Vermieter ist verpflichtet, die vereinbarten Leistungen in seinem Umfang zu erbringen. Die Leistungen sind im Mietvertrag festgehalten.

 

7. Verlängerung der Beherbergung

Es besteht kein Anspruch auf Verlängerung. Zustimmungen seitens des Vermieters sind freiwilligen Charakters. (siehe dazu auch 2. An- und Abreise)

 

8. Vorzeitige Vertragsauflösung

Der Vermieter kann vom Vertrag bei schwerwiegendem Grund (z.B. Schaden am Mietobjekt, welcher keine Übernachtung möglich macht) zurücktreten. Der Rücktritt ist dem Mieter unverzüglich in schriftlicher Form anzuzeigen. Schon bezahlte Anzahlungen bzw. die Gesamtmietkosten werden dem Mieter zurückerstattet. Dies gilt vor und während der Mietung.

Ferner ist der Vermieter berechtigt den Vertrag vorzeitig aus wichtigem Grund ohne Ausgleichszahlung zu kündigen, zum Beispiel bei:

- erheblich nachteiligem Gebrauch der Räumlichkeiten

- anstößigem Verhalten gegenüber Eigentümer oder Dritten

- bei Nichtbezahlung der Rechnung laut Vereinbarung

- Verstoß gegen die Hausordnung

 

9.Parkplatz

Der Mieter hat die öffentlichen Parkplätze außerhalb des Grundstückes zu benutzen. Zur Be- und Entladung darf der Mieter im Hof halten. Das Aufstellen / Abstellen von Zelten und Wohnwagen im oder am Mietobjekt, sowie im öffentlichen Verkehrsraum vor dem Objekt, ist ausdrücklich nicht gestattet.

 

10. Hausordnung

Vertragsbestandteil ist die aktuell gültige Hausordnung. Diese wird zusammen mit dem Mietvertrag ausgehändigt und ist ebenfalls auf dieser Seite einzusehen.

 

11. Schlussbestimmung:

Sollte eine der Bestimmungen unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Es gilt deutsches Recht.

 

 

Gültigkeit ab September 2017